Das Slowenische Wien. Ein kleiner Ausschnitt. Auftaktveranstaltung zu den Welttagen der slowenischen Wissenschaft und Kunst 170 Jahre Wiener

Velikost: px
Začni prikazovanje s strani:

Download "Das Slowenische Wien. Ein kleiner Ausschnitt. Auftaktveranstaltung zu den Welttagen der slowenischen Wissenschaft und Kunst 170 Jahre Wiener"

Transkripcija

1 Das Slowenische Wien. Ein kleiner Ausschnitt. Auftaktveranstaltung zu den Welttagen der slowenischen Wissenschaft und Kunst 170 Jahre Wiener Slawistik 100 Jahre Universität Ljubljana Elizabeta Jenko, Jernej Ključevšek

2 Slovenski Dunaj. Koščki mozaika. Uvodna prireditev v sklopu Svetovnih dni slovenske znanosti in umetnosti ob 100-letnici Univerze v Ljubljani. 170 let slavistike na Univerzi na Dunaju Elizabeta Jenko, Jernej Ključevšek

3 AAKH Hof 3 Herbststraße Universitätsring Karl-Borromäus-Platz Kohlmarkt Augarten Bauernmarkt Schwedenplatz Stephansplatz

4 Institut für Slawistik Inštitut za slavistiko Franc Miklošič ( ) France Prešeren ( ) Ivan Cankar ( )

5 Universität Wien Univerza na Dunaju Martinus de Lawbaco 1392

6 Jernej Kopitar ( ) Jezikoslovec Kopitar je na Dunaju zapustil vidne sledove svojega znanstvenega delovanja. Bil je cenzor, pozneje pa skriptor v Dvorni knjižnici. Sestavil je prvo znanstveno slovnico slovenskega jezika.... war ein slowenischer Sprachwissenschaftler und Slawist. Ab 1810 war er an der Wiener Hofbibliothek beschäftigt, unter anderem als Zensor slawischer und griechischer Bücher. Kopitar veröffentlichte 1808 eine Grammatik der slavischen Sprache in Krain, Kärnten und Steyermark ein Jahr später eine Grammatik des Slovenischen.

7 Luka Knafelj ( ) duhovnik v Großrußbachu, je v oporoki velik del svojega premoženja namenil štipendijski ustanovi za kranjske študente filozofije, prava ali medicine. Priester in Großrußbach, widmete testamentarisch einen Großteil seines Vermögens der Förderung slowenischer Studenten an der Universität Wien.

8 Novoustanovljena Univerza v Ljubljani je privabila tudi znanstvenike z Dunaja. Kot profesorji so bili imenovani Karel Hinterlechner (mineralogija in petrografija), Maks Samec (kemija), Milan Vidmar (elektrotehnika), Rihard Zupančič (matematika) in Ivan Žolger (mednarodno pravo). Vor 100 Jahren, 1919, wurde die Universität Ljubljana gegründet. Einige Professoren verließen damals die Universität Wien, um ihrem Ruf nach Ljubljana zu folgen: Karel Hinterlechner (Mineralogie und Petrographie), Maks Samec (Chemie), Milan Vidmar (Elektrotechnik), Rihard Zupančič (Mathematik) und Ivan Žolger (Internationales Recht).

9 Universität Wien 170 Jahre Wiener Slawistik Franc Miklošič ( ) Slavistiko na Univerzi na Dunaju je pred 170 leti ustanovil F. Miklošič.

10 Maks Fabiani ( ) Artaria

11 Jože Plečnik ( ) Zacherlhaus, Bauernmarkt Zacherlova hiša

12 Andrej Perlah ( ) iz Svečine pri Mariboru, zdravnik, astronom in matematik, ima spominsko ploščo na stolnici sv. Štefana. Bil je profesor in dekan medicinske fakultete. Leta 1549 je bil rektor Univerze na Dunaju. Napisal je knjigo o zaščiti pred kugo. An Andrej Perlah aus Svečina bei Maribor, Arzt, Astronom und Mathematiker, erinnert eine Gedenktafel am Stephansdom. Er war Professor, Dekan der medizinischen Fakultät und später auch Rektor. Er veröffentlichte ein Buch, wie man sich vor der Pest schützen könne.

13 Jurij Slatkonja ( ) V katedrali je levo od glavnega oltarja nagrobni spomenik Juriju Slatkonji, glasbeniku in skladatelju iz Ljubljane. Slatkonja je bil prvi uradni dunajski škof. Jurij Slatkonja aus Ljubljana wurde 1513 von Kaiser Maximilian I. zum Bischof der Diözese Wien ernannt. Slatkonja ist im Wiener Stephansdom begraben.

14 Jurij Vega ( ) Na Dunaju je predaval matematik Jurij Vega, ki je zaslovel po svojih logaritmovnikih. V rabi so bili do uvedbe računalnikov. Der slowenische Mathematiker Jurij Vega wurde durch sein wichtigstes Werk, die 7-stelligen Logarithmentafeln berühmt. Sie waren bis zur Einführung des Taschenrechners in Verwendung.

15 Anton Janša ( ), Augarten

16

17 Jože Plečnik, Karl-Borromäus-Brunnen Vodnjak Karla Boromejskega

18 Pause Odmor

19 Jože Plečnik, Hl.-Geist-Kirche, Herbststraße Cerkev Sv. duha

20

21